Unverbindliche Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon, Anfrage) werden vom Tourismusverband s‘Entdeckerviertel ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Simbach am Inn

Braunau am Inn, Bayern , Deutschland

Einst eine Zwischenstation des Orient-Express, heute ein grenzüberschreitendes Mittelzentrum mit Braunau am Inn, umrahmt von der Natur des Europareservat Unterer Inn.

Am Unterlauf des Inn, eingebettet zwischen bewaldeten Höhen im Norden und dem Flusslauf im Süden, liegt die niederbayerische Kleinstadt Simbach a. Inn. Sie ist die jüngste der drei Städte im Landkreis Rottal-Inn und bil­det zusammen mit der österreichischen Nachbarstadt Braunau ein grenzüberschreitendes Mittelzentrum.
Das Gesicht Simbachs wird vom Jugendstil geprägt. Le­bendiges Zeugnis ist das behutsam renovierte Rathaus aus dem Jahre 1910. Viele architektonische Akzente fü­gen sich zu einem interessanten Stadtkern, eingebettet in viel Grün. Drei Brücken – eine Eisenbahn- und zwei Straßenbrücken – stellen die Verbindung zur österreichi­schen Nachbarstadt Braunau her.

Schöne Wanderwege führen durch die großen Wälder des nördlichen Hügellandes. Aussichtspunkte, wie beispiels­weise der Schellenberg, der mit 549 Metern ü.M. die höchste Erhebung zwischen Inn und Rott bildet, eröffnen reizvolle Ausblicke auf das Inntal und das Voralpenland. Durch den Bau von Flusskraftwerken entstanden entlang des Inn riesige Stauseen, viele Kilometer lang, durchbro­chen von einer unberührten, mit Auwald bewachsenen Inselwelt. Sie wurden zur Heimat zahlreicher Wasser­vögel, wie sie heutzutage nur mehr in wenigen Gebieten Europas zu finden sind. Das Vogelschutzgebiet „Unterer Inn“ wurde 1970 zum Europareservat erklärt.

Sehenswert in Simbach sind außerdem das Heimatmu­seum mit ständig wechselnden Sonderausstellungen, das Museum Zollhaus – Forum der Moderne sowie die Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ im Ortsteil Erlach.

In Simbach lässt es sich sehr gut leben und arbeiten. Auch unsere Gäste fühlen sich wohl bei uns. Simbach ist eine liebens- und lebenswerte Kleinstadt – gemütlich, bayerisch, mit Tradition und Geschichte, aber auch mo­dern und mit Zukunft.

  • Einwohner: 9.923
  • Fläche: 47,33 km²
  • Seehöhe (von): 345m
  • Längengrad: 13.0279972
  • Breitengrad: 48.2663113

Simbach am Inn ist über die A94 und B12 sowie den Inn- und Tauernradweg zu erreichen.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Kontakt & Service


Simbach am Inn
Tourismusverband Unterer Inn e. V.
Schellenbergstraße 1
5280 Braunau am Inn

+43 7722 62644
info@entdeckerviertel.at
www.tvui.de/
https://www.tvui.de/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch
Kroatisch

powered by TOURDATA